Kostenlos Anfordern

Immobilienbewertung

Immobilienfotograf – wichtig für den Verkauf


Professionelle Aufnahmen von Häusern und Wohnungen sind für den Verkauf essenziell. Daher sollten Anbieter nie auf gute Fotos verzichten. Was diese Kosten und warum sie einen deutlichen Vorteil zu anderen Anbietern darstellen haben wir in diesem Blog-Artikel zusammengetragen.

Als Immobilienmakler wissen wir wie wichtig eine gute Präsentation von Wohnungen und Häusern ist. Diese sollen Lust auf mehr machen und das Objekt bestmöglich von innen und außen abbilden. Ein rasch mit dem Smartphone geknipstes Foto kommt dabei nicht an professionelle Aufnahmen eines Immobilienfotografen heran. Diese Bilder sind echte Hingucker für das Exposé, die Anzeige in der Zeitung oder der Beitrag in einem Immobilienkatalog im Netz.

So finden sich bestimmt geeignete und interessierte Kunden für einen Besichtigungstermin. Wie wichtig der erste Eindruck ist, wird an diesem wissenschaftlichen Fakt deutlich: Ein Mensch entscheidet innerhalb von rund 12 Sekunden, ob eine Immobilie zu seinen Anforderungen passt. Dabei sind die technischen Details erst einmal im Hintergrund. Das Aussehen und der optische erste Eindruck zählen.

Was zeichnet ein gute Immobilienfotografie aus?

Eine gute und aussagekräftige Bild der Immobilie setzt nicht nur Fachwissen beim Fotografen sowie eine gute Technik voraus. Wichtig ist dabei ein bisschen Vorbereitung. So sollte etwa der Garten gepflegt sein, das Wohnzimmer muss geputzt und aufgeräumt sein und herumliegende Zeitschriften auf dem Wohnzimmertisch machen sich auch nicht gut.

Auch an der Wand hängende Poster oder Bilder sollten am besten weggeräumt werden. Ziel eines guten Immobilienfotos ist es, dass sich der Interessent gedanklich schon einmal einrichten kann. Je mehr Dekoration er dabei sieht, desto eingeschränkter fühlt er sich. Aber Achtung: das bedeutet nicht, dass sämtliche Möbelstücke herausgeräumt werden sollen. Ein bisschen Gestaltungsorientierung sollte man dem Interessenten schon lassen.

Ein Immobilienfotograf beherrscht seine Technik

Ein gutes Smartphone verfügt heute natürlich über eine hochauflösende und gute Kamera. Allerdings verfügen professionelle Kameras über jede Menge Einstellungsmöglichkeiten. So ergeben sich auch in schwierigen Lichtsituationen gute Bilder.

Zudem fangen Weitwinkelobjektive die ganze Schönheit des Raumes ein. Gute Immobilienfotos des Fachwerkhauses, Bauernhofes oder der Souterrain-Wohnung erfordern Knowhow. Ein guter Fotograf achtet auf eine stimmige Lichtstimmung und eine interessante Perspektive.

 Immobilienfotografie in Innenräumen

Gerade in Innenräumen muss auf ausreichend Beleuchtung geachtet werden. Daher sollten die Räumlichkeiten nur bei Tageslicht fotografiert werden. So lässt sich die Lichtsituation am besten abbilden, ohne künstliches Licht zu verwenden. Immerhin möchte der Interessent einen authentischen Eindruck der Innenräume haben.

Wichtig ist auch, dass das Wetter mitspielt. Ein Wohnzimmer mit weit geöffneten Vorhängen und einem dunklen Himmel wirkt natürlich eher trist und drückend. Auch ein Garten mit Pool bei heiterem Sonnenschein wirkt deutlich ansprechender als bei bedecktem Himmel oder gar Regen.

Aufnahmen in aus der Luft

Aufnahmen aus der Vogelperspektive werden immer beliebter. Mittels geeigneter Drohnen lassen sich spannende Videos und Bilder erstellen. Sie vermitteln dem Interessenten einen noch besseren Eindruck der Umgebung und der Größe des Anwesens. Mittlerweile gibt es eigens spezialisierte Drohnen-Fotografen für Immobilien.

Die Kosten für einen guten Immobilienfotografen

Die Kosten für gute Immobilienfotografie hängen natürlich von den Preisen des Fotografen, der Dauer für die Aufnahmen und die gewünschte Bearbeitung ab. Grundsätzlich ist ein guter Immobilienfotograf inklusive eines Dutzends bearbeiteter Bilder und einer Dauer vor Ort von einer Stunde schon ab 300 Euro buchbar. Aufnahmen mit der Drohne können teurer sein. Diese Investition lohnt sich allerdings für einen erfolgreichen Verkauf der Immobilie und der passenden Präsentation im Internet oder der Tageszeitung.

Daniel Kessler

Über den Autor

Gründer und Inhaber von Actora-Immobilien. Ich freue mich Sie auf unseren Blog begrüßen zu dürfen. Unser Immobilienblog soll Sie an das Thema Immobilien heranführen. Für weitere Fragen, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

Daniel Kessler

Veröffentlicht in der Kategorie Immobilienmakler am 22. Mai 2021  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Die letzten Post

Daniel Kessler

09/21/2021

Immobilien nach Corona noch teurer

Immobilien nach Corona noch teurer
Weitere Karstadt-Kaufhof-Immobilien sollen unter dem Hammer landen
Das sind die teuersten Häuser der Welt

Daniel Kessler

08/17/2021

Hauskauf dank Zwangsversteigerung

Hauskauf dank Zwangsversteigerung

Daniel Kessler

07/28/2021

Haus gegen Hochwasser schützen

Haus gegen Hochwasser schützen

Daniel Kessler

07/17/2021

Wohnen im Alter

Wohnen im Alter

Daniel Kessler

06/30/2021

Pachtvertrag: Die Vor- und Nachteile

Pachtvertrag: Die Vor- und Nachteile

Daniel Kessler

06/18/2021

Mitarbeiterwohnung

Mitarbeiterwohnung

So erreichen Sie uns

Actora-Immobilien hilft Ihnen gerne bei Fragen weiter. Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren

  • Actora-Immobilien
  • Solhoopsweg 1, 31234 Edemissen
  • 05021 904 94 57
  • info@actora-Immobilien.de
  • www.actora-immobilien.de